Metallverarbeitung/Elektrogewerbe

Im Jahre 1898 wurde mit einer Waggon-Fabrik und dem späteren Land­maschinen-Kombinat Weimar-Werk der Grundstein für den industriellen Maschinen­bau in Weimar gelegt. Die Stadt hat sich bis heute zu einem Standort der Metallverarbeitung, des Maschinen- und Anlagenbaus mit regionaler Ausstrahlung und internationalem Kundenstamm entwickelt.

Beispiele: 

Der internationale Hydrema-Konzern mit seinem Werk in Weimar ist beispiels­weise Spezialist bei der Entwicklung, Fertigung und dem weltweiten Vertrieb hydraulisch betriebener Bau­maschinen und Minen­räum­fahrzeuge.

Der Welt­markt­führer in Wirbel­schicht- und Strahl­schicht­technologie Glatt Ingenieur­technik GmbH plant welt­weit neue Produktions­stätten für große Pharma-Unternehmen.

Unternehmen der Branche Metallverarbeitung/Maschinenbau:

Weimar-Werk GmbH

Schwinn Beschläge GmbH

Härterei Reese

Wesoma GmbH

Ket Weimar Handelsgesellschaft mbH

Edelstahl Schneider

BAMAG GmbH

GOEPFERT Werkzeug & Formbau GmbH

Torwerk Weimar GmbH

WSM Messer Spezialmontagen GmbH

Unternehmen der Branche Elektrogewerbe:

R. Stahl Schaltgeräte

KoCos Automation GmbH

TAURUS instruments GmbH

 

 

 

http://www.weimar.de//wirtschaft/branchen/metallverarbeitung-elektrogewerbe/ 1. Oktober 2014