Von Delacroix bis Warhol. Schenkungen von Wilhelm Winterstein.
weimar.deKulturVeranstaltungenHöhepunkteVon Delacroix bis Warhol. Schenkungen von Wilhelm Winterstein.Von Dalacroix bis Warhol. Schenkungen von Wilhelm Winterstein.

Von Dalacroix bis Warhol. Schenkungen von Wilhelm Winterstein.


Von Dalacroix bis Warhol. Schenkungen von Wilhelm Winterstein.

40 Aquarelle und Zeichnungen von Johann Heinrich Wilhelm Tischbein und Carl Gustav Carus über Eugène Delacroix bis hin zu George Sand umfasst die Schenkung des Münchner Privatsammlers Wilhelm Winterstein an die Graphischen Sammlungen der Klassik Stiftung Weimar. Die wertvollen Blätter ergänzen hier insbesondere die deutsche Kunst der Goethezeit sowie die französischen Zeichnungen des 18. und frühen 19. Jahrhunderts. Als ausdrucksstarkes Beispiel für die Goetherezeption der jüngeren Gegenwart kam zudem Andy Warhols vierteilige Serigraphie-Folge »Goethe« aus dem Jahr 1982 nach Weimar. In der Ausstellung im Schiller-Museum wird das über zwei Jahrzehnte gewachsene Konvolut erstmals geschlossen im Kontext der Weimarer Sammlungen vorgestellt. Exemplarisch führt es so vor Augen, wie eine dauerhafte mäzenatische Begleitung dazu beigetragen hat, Lücken zu schließen und das Sammlungsprofil weiter zu schärfen.

Informationen

Termin

17. Juli 2020 - 11. Oktober 2020

 

 

 

Öffnungszeiten & Informationen

Veranstaltungsdauer:
17. Juli 2020 - 11. Oktober 2020

Öffnungszeiten: Di - So 09:30 - 18:00 Uhr

Webseite: Klassik Stiftung Weimar

 

 

 

Ticketkontakt

E-Mail: info@klassik-stiftung.de

Telefon: 03643-545 400


Anzeigen