Zwiebelmarkt

Mit Bus und Bahn zum Zwiebelmarkt

Im Auftrag der NVS Thüringen mbH werden zusätzliche Züge von Erfurter Bahn und Abellio eingesetzt. Zwischen Jena und Weimar verkehren stündlich etwa von 10 bis 19 Uhr zusätzliche Regional-Expresszüge der Erfurter Bahn (EB). Zusammen mit den stündlichen Regional-Express-Zügen der DB Regio haben Fahrgäste ca. halbstündliche Fahrmöglichkeiten zwischen beiden Städten. Für Fahrgäste aus Erfurt bieten sich drei Züge pro Stunde und Richtung an. Zwiebelmarktbesucher aus Apolda können etwa jede halbe Stunde nach Weimar an- und abreisen. Am späten Abend fahren zusätzliche Züge nach Apolda, Gera, Erfurt und Kranichfeld.

Erfurt -> Weimar -> Apolda -> Großheringen

Erfurt <-> Weimar <-> Apolda

Weimar <-> Jena Göschwitz

Gera -> Weimar

Weimar -> Gera

Kranichfeld -> Weimar

Weimar -> Kranichfeld

Großheringen -> Apolda -> Weimar 


Bahn-Tickets

Mit nur einem Ticket des Verkehrsverbund Mittelthüringen (VMT) für Bus, Bahn und Straßenbahn sind Sie am Zwiebel­­markt-Wochenende gut unterwegs. Für die An- und Abreise aus Sachsen und Sachsen-Anhalt empfiehlt sich das Thüringen-Ticket. Es gilt in den Nahverkehrszügen sowie in Straßenbahnen und Bussen vieler Verkehrs­unternehmen in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Die erste Person zahlt 23 Euro, jeder weitere Mit­fahrer (bis zu vier Personen) jeweils 4 Euro. Für Kurzstrecken bis zu 50 km wird das Hopper-Ticket bzw. VMT-Hopper-Ticket empfohlen.


Mit dem Stadtbus

In der Stadt Weimar gilt während des Volksfestes ein besonderer Fahrplan für die Stadt­bus­linien.Die zentrale Bushaltestelle vom Goetheplatz wird in die Coudraystraße verlegt.

Informationen

Übernachten zum Zwiebelmarkt

Eine zeitige Buchung der Übernachtung zum Zwiebelmarkt ist empfehlenswert: Nutzen Sie unsere Reiseangebote oder unsere Hotelübersicht.

Die App zum Zwiebelmarkt


Anzeigen