Veranstaltungen

On/In/Through

Malerei von Ben Levy (Berlin) und Gellért Szabó (Weimar)

 


Ausstellungen

Zwei künstlerische Ausreißer, ungewohnt und erfrischend, farbenfroh und intensiv.
Während Gellért Szabó reines Gefühl auf die Leinwand bringt und seine Werke als spontan abstrakter Expressionismus gelten könnten, weiten beide in ihrer Musik und Malerei die Ausdrucksmöglichkeiten und huldigen dem Experiment als Selbstzweck. Zusammen auf der Bühne spielen die beiden Musik, die Szabó zwischen „Erleichterung und Erregung“ beschreibt.

Geboren 1988 in Sachsen, studierte Ben Levy Saxophon und Querflöte in Weimar, Mainz und Israel. Israel erlebte er während der anhaltenden Gaza-Konflikte. Es zog ihn daraufhin für einige Monate nach New York. Beeindruckt von den Ikonen im MoMa und Guggenheim und mit der unmittelbar erlebten Nähe des Krieges und der widerspruchreichen Kultur Israels, begann er 2015 mit einfachsten Mitteln - seinen Fingern und Hobby-Ölfarben - zu Malen.
Schnell folgten 2017 zwei Ausstellungen in seiner Wahlheimat Berlin.
Zu experimentieren und die Offenheit für Neues als Technik zu pflegen, lässt sensible und undogmatische Bilder entstehen.

Gellért Szabó wurde 1992 in der Industriestadt Ludwigshafen am Rhein geboren. In seiner Schulzeit beginnt Szabó sich durch das Kreieren von Kunst eine Realität zu erschaffen, die eine logische Alternative zu seinem manisch depressiven Alltags-Ich bietet. Nach seinem Abitur zog er nach Berlin, um sich dem Studium der improvisierten Musik und der elektrischen Gitarre zu widmen.
Szabó verliebt sich in die abstrakte Rohheit Berlins und zieht Parallelen zu Ludwigshafen, die er bei späteren Besuchen als eine einzige kalte, inspirierende Kaputtheit beschreibt.
Seit 2015 lebt und studiert Szabó Improvisierte Musik in Weimar, wo er wieder vermehrt mit dem Schreiben und Malen begann.
Von der Akademie und ihrem Umgang mit Kunst erdrückt fungiert die Kunst nun als wichtiges Element zur Erhaltung seiner Selbst.

Zur Vernissage dieser Ausstellung am Freitag, 19.10. ab 21 Uhr in der Galerie Markt 21 werden als musikalisches Begleitprogramm Gellért Szabó (git) und Jonas Friesel (tr) live zu erleben sein, zwei junge Musiker, die Skizzen und Mikrokompositionen auf der Suche nach neuen Möglichkeiten der Hörerfahrung spontan vertonen.

Link: mehr Informationen

Freitag, 19.10.2018 bis
Mittwoch, 14.11.2018

Öffnungszeiten:

Di, 23.10.2018 12:00 - 23:55
Mi, 24.10.2018 12:00 - 15:00
Do, 25.10.2018 12:00 - 23:55
Fr, 26.10.2018 19:00 - 23:55
Sa, 27.10.2018 19:00 - 23:55
So, 28.10.2018 11:00 - 16:00
Mo, 29.10.2018 12:00 - 23:55
>>>

Freier Eintritt

Veranstaltungsort:

C.Keller & Galerie Markt 21 e.V.
Markt 21
99423 Weimar Karte

Veranstalter:

C.Keller & Galerie Markt 21 e.V.
Markt 21
99423 Weimar

Zum Kalender hinzufügen (Apple)
Zum Kalender hinzufügen (Google)
Zum Kalender hinzufügen (.ics)

Anzeigen