Das Weimarer Kinderbüro hat seinen Sitz im "mon ami" am Goetheplatz 11.

Kinderbüro Weimar

Das Kinderbüro mit der Kinder- und Jugendbeauftragten der Stadt Weimar, Sina Solaß, besteht seit dem 1. August 1991. Es ist die erste Institution dieser Art in den neuen Bundesländern und kann nun schon auf langjährige Erfahrungen zurückblicken.

Aufgabe ist die Erfüllung eines klar definierten kinderpolitischen Auftrages: die Interessenvertretung für eine soziale Gruppe, die sich nicht ohne Probleme artikulieren kann, und die zu oft wenig Gehör findet.

Direkter Ansprechpartner

Das bedeutet, direkter Ansprechpartner für Kinder und Jugend­liche und alle zu sein, die mit Heranwachsenden zu tun haben; Sorgen und Nöte, nicht selten auch Beschwerden und Anschuldi­gungen und im guten Fall Vorschläge für Maßnahmen zu hören und sich damit zu beschäftigen. Das kann die Suche nach professionellen Hilfsmöglichkeiten, das Schlichten von Konflikten oder bei erkannten Defiziten die Entwicklung von Lösungen sein.

Inhalte der Arbeit ergeben sich als Querschnittsaufgabe aus der Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen. Sie sind vielfältig: vom Kinderschutz bis zur Elternarbeit, von Kinderkultur bis zu Kinder­rechten, von Projektarbeit bis zur Erarbeitung von Konzeptionen für Kinder und Jugendliche.

http://www.weimar.de//leben/soziales-und-gesundheit/kinder-und-jugendliche/kinderbuero/30. August 2016

Kinder- und Jugendbeauftragte der Stadt Weimar


Sina Solaß
Kinderbüro im "mon ami"
Goetheplatz 11
99423 Weimar
Tel.: 03643 494990

E-Mail schreiben
www.kinderbuero-weimar.de