Stadtführung in Weimar. Foto: Maik Schuck, weimar GmbH

06.01.2017

Umfrage: Weimarer Gäste oft sehr zufrieden

Besucher fühlen sich willkommen und wohl in der Kulturstadt

Durchweg gut bis sehr gute Noten erhält die Stadt Weimar von ihren Gästen. Das ist das Ergebnis einer Befragung von Weimar-Besuchern, die im Oktober und November 2016 im Auftrag der weimar GmbH durchgeführt wurde. Ziel war es, herauszufinden, wie zufrieden die Gäste mit ihrem Aufenthalt in Weimar sind, wo sie im Tourismusservice und bei der touristischen Infrastruktur mehr erwarten.

„Wir freuen uns natürlich über die positiven Bewertungen“, so Mark Schmidt, Marketingleiter der weimar GmbH, „doch lohnt es sich, die Ergebnisse im Detail anzusehen, um festzustellen, wo Schwachstellen in der touristischen Servicekette sind und wie wir diese beseitigen können.“

82 Prozent der Weimarer Gäste fühlen sich in Weimar erwünscht und willkommen. Dieses Gefühl resultiert vor allem aus dem Kontakt mit dem Servicepersonal aber auch aus Begegnungen mit den Weimarer Bürgern, die als gelassen, offen, interessiert und freundlich beschrieben werden. Erwähnt wurde auch das junge Publikum. Weimar wird überdies als sichere und gepflegte Stadt wahrgenommen. Negative Eindrücke resultierten aus Begegnungen mit weniger freundlichen Servicemitarbeitern.

Weimar punktet vor allem mit seiner sorgfältig restaurierten Altstadt, den kurzen Wegen in der Stadt sowie ins Grüne und der entspannten Atmosphäre. Besonders positiv bewerten die Weimarer Gäste das Erscheinungsbild der Gebäude und der Parkanlagen. Gute Noten erhält auch die Sauberkeit. In der Gastronomie sind die Gäste vor allem mit der Freundlichkeit des Personals zufrieden. Was die Qualität und die Vielfalt der Speisen anbelangt als auch das Preis-Leistungs-Verhältnis gibt es Einschränkungen. Obwohl noch mit gut bewertet, zeigt sich hier, dass die Weimarer Gäste viel Reiseerfahrung haben und Weimar im Vergleich mit anderen wichtigen europäischen Kulturstädten steht, die auch in der Gastronomie Spitze sind.

Fast alle Weimarer Gäste (88 Prozent) wollen Weimar ihren Verwandten und Bekannten als Reiseziel weiterempfehlen. Zwei Drittel der Weimarer Gäste planen bereits Weimar in den nächsten Jahren noch einmal zu besuchen. Mehr als die Hälfte der befragten Personen hat oder hatte es sich vorgenommen, die Tourist-Information aufzusuchen und war auch hier mehrheitlich (85 Prozent) mit der Freundlichkeit und Kompetenz des Personals zufrieden.

Mit Blick auf das Bauhaus-Jubiläum wurden auch zu diesem Thema Fragen gestellt: Die Mischung aus Tradition und Moderne wird von 40 Prozent wahrgenommen, dass das Bauhaus in Weimar gegründet wurde wussten 66 Prozent und 2019 das 100. Jubiläum gefeiert wird 63 Prozent. „Hier werden wir in der Kommunikation ansetzen“, kündigt Mark Schmidt an, um das Thema stärker in den Fokus der Besucher zu rücken.

Nach ihren Wünschen befragt, nannten einzelne Besucher oft längere Öffnungszeiten in den Museen (Anm.: Die Umfrage fand während der Winter-Öffnungszeiten statt), eine bessere Anbindung des Bahnhofs an die Stadt, eine bessere Instandsetzung der Bausubstanz und manchmal auch mehr Licht in den Gassen.

Insgesamt wurden 150 Personen durch ein externes Marktforschungsunternehmen befragt. Darunter waren zu etwa gleichen Teilen Übernachtungsgäste als auch Tagesausflügler. Als wichtigste Reisemotivation wurde das Kulturerlebnis (36 Prozent) genannt, gefolgt vom Städteurlaub (21 Prozent) und Verwandten- bzw. Bekanntenbesuch (15 Prozent). Fünf Prozent der Befragten waren aus beruflichen Gründen in Weimar. Fast die Hälfte der Befragten (42 Prozent) war zu zweit unterwegs. Alleinreisende machen mit 15 Prozent die drittstärkste Gruppe unter den Reisenden aus.

http://www.weimar.de//nc/tourismus/service/aktuell/nachrichtendetail/30. März 2017