Weimar erleben
weimar.deTourismusWeimar erlebenMusik und Theater

Musik und Theater

Wahlheimat weltberühmter Komponisten

In den vergangenen Jahrhunderten machten sich zahlreiche Komponisten Weimar zur Wahlheimat. Johann Sebastian Bach prägte in der Zeit von 1708 bis 1717 das musikalische Leben und den Ruf Weimars als Musikerstadt. Ab 1848 lebte Franz Liszt als Hofkapellmeister in der Altenburg und lud die europäische Musikszene dorthin ein. Bach und Liszt - heute auf der ganzen Welt ein Begriff - waren nicht die einzigen Musiker, die sich Weimar als Schaffens- und Lebensort erwählten. Einer der berühmtesten Klaviervirtuosen seiner Zeit, der Komponist Johann Nepomuk Hummel, wirkte fast zwanzig Jahre in Weimar. Richard Strauß wiederum erlebte in Weimar eine Zeit des Reifens. Hier wurden seine Sinfonischen Dichtungen "Don Juan", "Macbeth" und "Tod und Verklärung" uraufgeführt. Die Oper "Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck erlebte 1893 mit der damaligen Hofkapelle ebenfalls ihre Uraufführung.


Pulsierende Musik- und Theaterstadt

Das musikalische Leben in Weimar wird seit ihrer Gründung im Jahr 1872 von der Hochschule für Musik FRANZ LISZT geprägt. Den rund 750 Studierenden aus über 50 Ländern bietet sich ein breiter Fächerkanon, der auf ein starkes Miteinander im Unterrichten wie Musizieren, im Dialog von Wissenschaft und Forschung und in vielfältigen Kooperationen mit der Berufspraxis setzt. Darüber hinaus stellt die Staatskapelle Weimar eines der ältesten Orchester und traditionsreichsten Klangkörper weltweit dar. Sie setzt im Konzert- als auch im Opernbetrieb auf die Kombination der bewussten Pflege ihrer großen Traditionen mit innovativen Aspekten. International renommierte Solisten und Dirigenten ersten Ranges zählen zu den Gästen. Tourneen und Gastkonzerte führen in die großen Konzertsäle der Welt.

Informationen

Kultur entdecken

Privatkonzert an der Liszt-Orgel in der Kirche Denstedt



Anzeigen