Aktuell
weimar.deWirtschaftAktuelles

Aktuelle Meldungen

Firmenjubiläum 10 Jahre BIKEPROFI

In seinem Ladengeschäft "BIKEPROFI" in der Jakobstraße 1 in Weimar hat Geschäftsführer Florian Fischer am 1. Februar 2023 anlässlich seines 10-jährigen Jubiläums Jana Burkhardt von der IHK und Christian Schwartze vom Amt für Wirtschaft und Märkte der Stadt Weimar empfangen. Im Alter von 29 Jahren hat Florian Fischer damals am 1. Februar 2013 den Weg in die Selbständigkeit gewagt. Zwischenzeitlich ist er mit seinem Mitarbeiter Uwe Weber und einem weiteren Mechaniker gut aufgestellt. In Zeiten der Pandemie erlebte er einen wahren Boom, welcher sich im letzten Jahr wieder einpegelte. Im Jahr 2020 wurde der Laden umgebaut und räumlich vergrößert. Die Ausstellungsfläche konnte somit wesentlich erweitert werden. Die Nachfrage ist weiterhin hoch, insbesondere im Segment der E-Bikes. In den Wintermonaten beschränkt sich die Nachfrage in der Regel auf Reparatur- und Serviceleistungen, währen in den Sommermonaten der Fokus beim Radverkauf liegt. Durch Beratungsleistungen direkt vor Ort krankt der Fahrradverkauf nicht so sehr unter dem Onlinehandel, wie es in anderen Branchen der Fall ist, so beschreibt es Florian Fischer selbst.

25 Jahre Uhrsprung in Weimar – Gratulation zum Firmenjubiläum durch Oberbürgermeister und IHK

Am 23. Januar 2023 gratulierte Oberbürgermeister Peter Kleine gemeinsam mit Jana Burkhardt von der IHK anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Ladengeschäfts „Uhrsprung“ Frau Susanne Schmidt-Kämpfe.

Der Laden in der Schillerstraße 14 ist einer von drei Läden, den Susanne Schmidt-Kämpfe in Weimar betreibt. Gleich nebenan befindet sich das Modegeschäft „Mode und Design“ und am Frauenplan der größte aller Läden „Schmuck und Design“. Neben Zuversicht, einem ständig wachsenden Erfahrungsschatz und neuer vielfältiger Ideen im Sortiment baut die Geschäftsführerin auf ein sehr gutes Team von ca. 10 Mitarbeitern, die sie tatkräftig unterstützen. Allerdings sei dies zwischenzeitlich ebenso die größte Herausforderung neue Mitarbeiter zu finden. Seit geraumer Zeit sucht sie händeringend vor allem einen Goldschmied, um ihr kreatives Handwerk im Schmucksegment weiter zu entwickeln. Die größte Freude in ihrer täglichen Arbeit spürt Susanne Schmidt-Kämpfe, wenn sie Menschen mit ihren Angeboten und Ideen motivieren und eine Freude machen kann. Sehr oft bekommt sie dabei zu hören, dass Weimar durch seine vielen kleinen und inhabergeführten Geschäfte besonders reizvoll ist. So zieht es mittlerweile auch überregional viele Kunden nach Weimar, was sie selbst auch spürbar merkt. Ihre Anfänge nahm die Geschäftsführerin in einem kleine feinen Ladengeschäft damals in der Schützengasse auf, das gerade 20 qm groß war. Durch die Sortimentserweiterung u.a. im Trauringsegment war schnell klar, es braucht einen größeren Laden.

Mittlerweile hat sich das Schmuck- und Trauringgeschäft so ausgeweitet, dass Susanne Schmidt-Kämpfe mit ihrem Team auch auf regionale Hochzeitsmessen regelmäßig einen festen Stammplatz einnimmt.   

Die aus der Gastronomie stammende heutige Geschäftsfrau hatte damals den großen Wunsch, ein Galerie-Café zu eröffnen. Dieser Wunsch war für sie wegen der anstehenden Familienplanung und der erforderlichen Arbeitszeiten in der Gastronomie nicht umsetzbar. Somit wagte sie den Schritt in die Selbständigkeit und suchte sich etwas, wo sie ihre kreativen Ideen gut umsetzen kann.

Vor ca. 2 Jahren hat Susanne Schmidt-Kämpfe gemeinsam mit ihrer Kollegin Maria Möning eine GmbH gegründet und will im Rahmen der Unternehmensnachfolge frühzeitig nach und nach ihre Läden in die GmbH überführen.

Firmenjubiläum – 10 Jahre „Getränkefachhandel und Partyservice Martin Kirchner“

 

Am 19.01.2023 hat Oberbürgermeister Peter Kleine gemeinsam mit Tröbsdorfs Ortsteilbürgermeister Matthias Hopf und Jana Burkhardt als Vertreterin der IHK Herrn Martin Kirchner zum Firmenjubiläum gratuliert.

Martin Kirchner hat das Unternehmen vor genau 10 Jahren übernommen, welches seine Urgroßmutter vor 65 Jahren gewerblich angemeldet hat. Bereits 3 Jahre vor der offiziellen Anmeldung wurde das erste Flaschenbier zunächst aus einem Keller in Tröbsdorf verkauft.

Später wurden die Flächen am Standort in der Max-Greil-Siedlung 32 nach und nach erweitert. Aus kleinen Verkaufsräumen und einer sogenannten „Trinkhalle“ entstand der bis heute erweiterte Getränkefachhandel, der unzählig viel Auswahl an verschiedensten Getränken hat.

Der Ursprung geht zurück nach Pfungstadt in Hessen. Das dort gebraute „Pfungstädter“ Bier wird noch heute bei Kirchners verkauft.

Mit der Übernahme durch Martin Kirchner wurde das gesamte Sortiment erweitert und umgestellt. Auch der Dienstleistungsgedanke steht im Vordergrund. So hat er sich den Lieferservice, insbesondere an Privathaushalte, groß auf die Fahne geschrieben und beliefert inzwischen in einem Radius bis zu 20 km von Weimar. Auch der Partyservice für verschiedene Veranstaltungen zählt zum Angebot von Martin Kirchner.

Seine ständige Sortimentserweiterung führt darauf zurück, dass er es sich zum Hobby gemacht hat, verschiedene Getränkefachmärkte innerhalb Deutschlands anzufahren und die dort angebotenen Produkte zu probieren. Was ihm gefällt und schmeckt, nimmt er in sein Sortiment auf.  Ein weiteres beliebtes Angebot ist der Verkauf verschiedenster Gin-Sorten. Aufgrund der Nachfrage sind Themenveranstaltungen wie Gin-Abende perspektivisch geplant.

Martin Kirchner hat sein Ladengeschäft 7 Tage pro Woche geöffnet und beschäftigt zusätzlich noch einen Mitarbeiter. Lediglich in den Wintermonaten wird der Getränkefachhandel um 20 Uhr geschlossen, während im Sommer eine Stunde länger offen ist.

Auch ist Martin Kirchner Partner für alle bekannten Paketdienstleister und bedient somit ein großes Kundenfeld.

Als Jahreshighlight beschreibt er seine Veranstaltung „Rock am Hang“, die bereits seit 8 Jahren immer im Sommer (Juli / August) an einem Samstag stattfindet.

 

 

 

20-jähriges Firmenjubiläum „Die Eule – Knabes Verlagsbuchhandlung Weimar

Anlässlich des 20-jährigen Firmenjubiläums der Buchhandlung „Die Eule – Knabes Verlagsbuchhandlung“ hat Oberbürgermeister Peter Kleine die Geschäftsführung um Juliane Bleis und Steffen Knabe am 16.01.2023 persönlich besucht und gemeinsam mit der IHK Glückwünsche überbracht.

Im Gespräch berichteten beide, dass sie 2015 die Buchhandlung „Die Eule“ in der Frauentorstraße 9-11 übernommen haben und aus dem ursprünglichen Namen der Residenzstadt-Buchhandlung die seinerzeit neue Knabes Vertragsbuchhandlung gegründet haben. Wichtig dabei war immer, dass der Name „Die Eule“ in Kombination nicht verloren geht.

Um das Geschäft nach der Pandemie wieder voran zu treiben, ist die Teilnahme an großen bekannten Buchmessen (Leipzig, Frankfurt, etc.) für das Jahr 2023 wieder fest im Jahresplan fixiert. Derzeit besteht das Team aus 4 Mitarbeitern, die ausschließlich in Teilzeit beschäftigt sind. Dies schafft eine höhere Flexibilität für beide Seiten, so beschreibt es Juliane Bleis.

Auf Nachfrage von Herrn Kleine, was die großen Herausforderungen der Zukunft sind, beschreiben beide, dass das Einkaufsverhalten und somit der Konsum nach Büchern sich stark verändert hat. Kunden kaufen ihre Ware oft im Onlinegeschäft und wissen dabei meist nicht, dass der ortsansässige Händler die gleichen Angebote und manchmal sogar schnellere Liefermöglichkeiten anbieten kann. Der Buchkonsum hat insgesamt abgenommen. Dafür wird das Sortiment rund um die angebotenen Postkarten, die Kalender, Deko, Stifte, etc. mehr nachgefragt.

„Das Buch an sich wird dennoch nicht aussterben“, so die Erklärung von Frau Bleis und erzählt weiter „Es ist und bleibt immer ein gutes Geschenk. Man hat mit einem Buch ein Produkt, in dem recherchiertes Wissen weitergegeben wird“.

Die ersten Monate im Jahr sind üblicherweise eher ruhig. Somit ist bis Ostern auch keine Öffnung des Ladens am Sonntag geplant.

Ein großes Alleinstellungsmerkmal der Buchhandlung ist das Angebot von antiquarischen Büchern. Im Schnitt kommt pro Tag eine Person in das Geschäft und hat Fragen zu diesem Thema. Meist können hierzu auch die gesuchten Bücher gefunden werden.

 

 

 

Firmenbesuch des Oberbürgermeister Peter Kleine bei Optanicals

Am 05. Januar 2023 besuchte Oberbürgermeister Peter Kleine den noch im Jahr 2022 neu gegründeten Optiker Optanicals in der Weimarer Kaufstraße.

Tina Hillmar und Paul Schwertner lernten sich in Meisterschulzeiten kennen und entwickelten die gemeinsam Idee den Weg in die Selbständigkeit zu gehen.

Mit Datum 21.09.2021 haben beide ihre Neugründung auf den Weg gebracht und nach nur wenigen Monaten am 26.03.2022 ihre Geschäftstätigkeit am heutigen Standort aufgenommen.

Neben einem umfangreichen Sortiment von über 400 nachhaltigen Brillenfassungen zeichnet sich das Angebot der beiden durch hochwertige Messgeräte für Augeninnendruckmessung sowie für einen allgemeinen Check der Augengesundheit und des Sehtestvermögens aus.

Bei der Verleihung des ThEx Awards, dem Thüringer Gründungspreis 2022, schaffte es Optanicals in der Kategorie Neugründung  unter die Top 10.

Eine Auszeichnung, die positiv überrascht hat und von besonderer Wertschätzung ist, so beschreibt es Tina Hillmar gegenüber Peter Kleine.

Der Oberbürgermeister informiert im Gespräch darüber, dass die Stadt Weimar ab kommender Woche die Antragstellung öffnet, für die im Ende letzten Jahres vom Stadtrat beschlossene Förderrichtlinie für Gründer, in der die Förderung einer Nettokaltmiete für Gewerberäume u. ä. beantragt werden kann. 

 

 

 

IMAGEFILM - "VIELFALT – DAS SIND WIR!"

Der neue Imagefilm „Vielfalt – das sind wir“ möchte aufzeigen, welche Möglichkeiten die Impulsregion Fachkräften aus den In- und Ausland bietet. Durch die Begleitung von Personen in ihrem Alltag, die bereits den Schritt in ein neues Leben gestartet haben, wollen die Macher und Macherinnen hinter dem Film ein Gefühl von Heimat und Lebensfreude vermitteln.

Mit dem Film möchte die Impulsregion das Bewusstsein der ortsansässigen Menschen für die vorhandene Lebensqualität schärfen und die Vorteile des Lebens und Arbeitens in der Region nach außen tragen. Sie ist gleichzeitig ein Ort zum Leben und zum Arbeiten mit vielfältigen kulturellen Angeboten sowie umfangreichen Sport- und Freizeitmöglichkeiten für die ganze Familie.

Link zum Film: 

youtu.be/-U_5w3ksZ0s

Veranstaltungen

Hier finden Sie Veranstaltungshinweise des Amtes für Wirtschaft und Märkte.

Jubiläen im Gewerbegebiet Legefeld & Kromsdorferstraße

Die Stadt Weimar organisiert regelmäßig zusammen mit der Unternehmerschaft in den Gewerbegebieten der Stadt Tage der offenen Tür. In diesem Jahr stehen gleich zwei Jubiläen an:

30 Jahre Gewerbegebiet Weimar-Legefeld: Samstag, 29. April 2023 zwischen 10:00 und 16:00 Uhr

1992 begannen in der damaligen selbständigen Gemeinde Legefeld in Sichtweite der Autobahn A 4 die Aktivitäten zur Entwicklung eines Gewerbegebietes. Mit dieser exponierten Lage und direkten Verkehrsanbindung verfügt das Areal über einen herausragenden Standortvorteil für die angesiedelten Unternehmen unterschiedlichster Branchen.  

 

125 Jahre „Weimar-Werk“ im Gewerbegebiet Kromsdorfer Straße: Samstag, 17. Juni 2023 zwischen 10:00 und 16:00 Uhr

Begründet als Waggon-Fabrik im Jahre 1898 kann das ehemalige Weimar-Werk-Gelände im Nordosten der Stadt auf eine wechselvolle Geschichte zurückblicken und hat sich bis heute zu einem bedeutenden Gewerbestandort der Stadt entwickelt.

An beiden Veranstaltungstagen möchten die Firmen der Gewerbegebiete mit einem spannenden Programm für die ganze Familie Besucher einladen. Erhalten Sie Einblicke in Unternehmen, Produkte und Technologien. Erfahren Sie, welche Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten bestehen. 

Ausgewählte Märkte und Veranstaltungen in Weimar 2023

Marktveranstaltungen der Stadt Weimar 2023
VeranstaltungTerminVeranstaltungsort
WochenmarktTäglich von Montag bis SamstagMarktplatz, Frankescher Hof (Mo-Fr)

Ostermarkt

Frühjahrsmarkt

Blumenmarkt

Monatsmarkt

 

 

Moselweinfest

Goethe-Weinfest

Töpfermarkt

01.-02. April 

08.-09. Mai 

21. Mai

12. Juni

10. Juli

14. August

13. - 16. Juli

24. - 27. August

02. - 03. September

Marktplatz, Theaterplatz

Marktplatz

Marktplatz

Marktplatz

Marktplatz

Marktplatz

Frauenplan

Frauenplan

Marktplatz

Herbstmarkt11.-12. SeptemberMarktplatz
370. Weimarer Zwiebelmarkt13.-15. OktoberInnenstadt
Weimarer Weihnacht28. November 2023- 05. Januar 2024Marktplatz, Schillerstarße, Theaterplatz, Herderplatz

 

 

 

Save the date - Abend der Berufe 2023

Die Berufsausbilungsmesse "Abend der Berufe" findet im kommenden Jahr am 26.09.2023 statt.

Anfragen zu Anmeldungen können Sie ab dem 01.03.2023 an wirtschaft@stadtweimar.de richten.