Dienstleistungen

Weimar ist augeprägter Dienstleistungsstandort, über 85 % der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten arbeiten in diesem Sektor. Vergleichsweise stark ausgeprägt sind die Zweige:

Gesundheits- und Sozialwesen: Das moderne Sophien und Hufeland Klinikum Weimar beispielsweise ist Krankenhaus und Gesundheitszentrum mit einem Versorgungsauftrag für die Stadt, die Region und mit überregionalen Versorgungsangeboten. Weimar verfügt über einen überdurchschnittlich hohen Fachärztebesatz und vielfältige Wohn- und Serviceangebote für Senioren.

Verwaltung: Weimar ist Sitz des Landesverwaltungsamtes, der zentralen Mittelbehörde des Freistaates Thüringen. Auch andere überregional arbeitende Behörden sind hier angesiedelt wie das Thüringer Oberverwaltungsgericht oder die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen.

Erziehung und Unterricht: Bauhaus-Universität Weimar und Hochschule für Musik Franz Liszt sind wichtige Arbeitgeber der Stadt.

Freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen: im Umfeld der Hoschschule und Industrie haben sich verschiedenste Dienstleister etabliert. 

Kunst: Bauhaus-Universität und Musikhochschule bilden in künstlerischen Disziplinen aus, viele Künstler haben Weimar auch zu Ihrem Wohn- und Wirkungsort gemacht.

Gastgewerbe: Die Kulturstadt  ist das touristische Flaggschiff in Thüringen, entsprechend vielfältig ist die Gastronomie und Hotellerie ausgeprägt.

http://www.weimar.de//wirtschaft/branchen/dienstleistungen/27. März 2017