Wirtschaftsstandort Weimar
weimar.deWirtschaftWirtschaftsstandort WeimarBranchen und Unternehmen

Branchen und Unternehmen


Bautechnologien und Werkstoffe

Im Umfeld der Bauhaus-Universität Weimar ist eine vielfältige Forschungslandschaft entstanden. Forschungseinrichtungen und Institute sorgen für den Wissenstransfer und die Überführung in wirtschaftliche Anwendungen. Forschungen im Bereich Werkstoffe und Bautechnologien haben in Weimar eine jahrzehntelange Tradition und schlagen sich im Cluster Bautechnologie nieder.

Das CIB.Weimar, Centrum für intelligentes Bauen, bündelt innovative Ressourcen in der Bauwirtschaft, um zukunftsfähige und intelligente neue Lösungen und Verbesserungen für die Baubranche voranzutreiben.

Die MFPA Weimar ist die amtliche Materialprüfanstalt im Freistaat Thüringen. Die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zielen auf die ökonomisch und ökologisch verbesserte Nutzung von Materialien, Werkstoffen und Bauteilen sowie die Schaffung neuer Prüfmethoden.

Die IAB – Institut für Angewandte Bauforschung Weimar gGmbH betreibt praxisnahe Forschung und Entwicklung sowie anwendungsorientierte Dienstleistungen im Bauwesen. Wesentliche Tätigkeitsfelder sind “Baustoffe und Verfahrenstechnik”, “Bausysteme und Bauteile”, “Tief- und Rohrleitungsbau” sowie “Energie und Gebäudetechnik”.

Kreativwirtschaft

Weimar hat sich in den letzten Jahren zum herausragenden Standort der Kultur- und Kreativwirtschaft in Thüringen entwickelt. Dazu tragen wesentlich die beiden Hochschulen bei, deren Studienangebote eine große Bandbreite kreativer und künstlerischer Berufsbilder umfassen.

Mit vier Fakultäten verfügt die Bauhaus-Universität Weimar über ein einzigartiges Profil und steht 2019 im Zeichen des 100. Jubiläums. Mit der bauhaus.FACTORY betreibt die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) ein landesweites Gründerzentrum für gewerbliche Kreativunternehmen.

Weimar hat bezogen auf die Einwohnerzahl die höchste Architektendichte Deutschlands. Die Stadt ist Sitz von Verlagen, Radiosendern, renommierten Werbeagenturen sowie Design­büros und Filmproduktionsfirmen.    

Die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar bietet eine vielfältige, moderne und umfassende Vermittlung in den grund­legenden Bereichen der musikalischen Praxis, Theorie und Wissenschaft. Das Deutsche Nationaltheater Weimar unterhält mit der Staatskapelle Weimar das einzige A-Orchester Thüringens.

Die Klassik Stiftung Weimar ist die zweitgrößte Kulturstiftung Deutschlands.

Metallverarbeitung und Maschinenbau

Der Maschinen- und Anlagenbau blickt bereits auf eine über hundertjährige Tradition zurück. Vom Waggonbau und der Herstellung von Landtechnik und Feingeräten ausgehend haben sich eine ganze Reihe von Unternehmen etabliert, die auf nationalem und internationalem Terrain agieren. 

Der internationale Hydrema-Konzern mit seinem Werk in Weimar ist Spezialist bei der Entwicklung, Fertigung und dem weltweiten Vertrieb hydraulisch betriebener Bau­maschinen und Minen­räum­fahrzeuge.

Weltweit an der Spitze auf dem Gebiet der Wirbelschicht- und Strahlschichttechnologie ist die Glatt Ingenieur­technik GmbH.

 

Die Jörg Schneider Edelstahlverarbeitung e.K. verbindet hochwertiges Handwerk mit modernster Fertigungstechnik und stellt Edelstahlmöbel für hygienesensible Bereiche her – für Großküchen, Pharmazie-Reinräume und den Lebensmittelhandel.

Aus der Goepfert Werkzeug & Formenbau GmbH & Co. Teilefertigung KG kommen innovative Lösungen komplexer Entwicklungsaufgaben im Zinkdruckguss mit modernster CNC-Technik.

Kunststoffe und Pharmazie

Die Kunststoffverarbeitung gehört zu den stärksten Wirtschafts­zweigen der Region. In Weimar sind darüber hinaus Spezialisten der Pharmaindustrie zu Hause.

Die Produktionsstätte für hormonhaltige Präparate der Bayer AG, die Bayer Weimar GmbH & Co. KG, hat hier ihren Sitz und ist einer der größten Arbeit­geber der Kultur­stadt. Mit dem börsennotierten Unternehmen IBU-tec advanced materials AG verfügt Weimar über einen hochspezialisierten Entwicklungs- und Produktionsdienstleister für thermische Verfahrenstechnik zur Behandlung anorganischer Pulverstoffe und Granulate.

Die Senova Gesellschaft für Biowissenschaft und Technik mbH hat sich auf qualitativ hochwertige immunologische Schnelltest für den Nachweis von Proteinen, Haptenen, Nukleinsäuren, Mikroorganismen und Viren spezialisiert.

 

Die kcd Kunststoffe, Additive und Beratung GmbH befasst sich mit der Entwicklung und Herstellung neuer und verbesserter Kunststoffadditive, Pulver-Blends und Compounds für die verarbeitende Kunststoffindustrie.

Dienstleistungen

Weimar ist augeprägter Dienstleistungsstandort, über 80 % der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten arbeiten in diesem Sektor. Vergleichsweise stark ausgeprägt sind die Zweige:

Gesundheits- und Sozialwesen: Das moderne Sophien- und Hufeland-Klinikum Weimar beispielsweise ist Krankenhaus und Gesundheitszentrum mit einem Versorgungsauftrag für die Stadt, die Region und mit überregionalen Versorgungsangeboten. Weimar verfügt über einen überdurchschnittlich hohen Fachärztebesatz und vielfältige Wohn- und Serviceangebote für Senioren.

Verwaltung: Weimar ist Sitz des Thüringer Landesverwaltungsamtes, der zentralen Mittelbehörde des Freistaates Thüringen. Auch andere überregional arbeitende Behörden sind hier angesiedelt wie das Thüringer Oberverwaltungsgericht oder die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen.

Erziehung und Unterricht: Bauhaus-Universität Weimar und Hochschule für Musik Franz Liszt sind wichtige Arbeitgeber der Stadt

Freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen: im Umfeld der Hochschule und Industrie haben sich verschiedenste Dienstleister etabliert. 

Kunst: Bauhaus-Universität und Musikhochschule bilden in künstlerischen Disziplinen aus, viele Künstler haben Weimar auch zu Ihrem Wohn- und Wirkungsort gemacht.

Gastgewerbe: Die Kulturstadt  ist das touristische Flaggschiff in Thüringen, entsprechend vielfältig ist die Gastronomie und Hotellerie ausgeprägt.