Museen in Weimar
weimar.deKulturSehenswürdigkeitenMuseen in WeimarHaus der Weimarer Republik

Haus der Weimarer Republik

Ein lebendiges Forum für Forschung und Bidlung

Bis zum 100. Jahrestag dauert es, bis die erste Demokratie auf deutschem Boden an ihrem Gründungsort Weimar einen eigenen Erinnerungsort erhält. Im ersten Schritt wird am 31. Juli 2019 eine Dauerausstellung mit Begegungszentrum am Theaterplatz öffnen, ein funktionaler Anbau, der auch Sonderausstellungen Platz bieten wird, folgt 2020.

Frauenwahlrecht, die Garantie von Grundrechten, die Trennung von Kirche und Staat aber ebenso Putschversuche, Massenarbeitslosigkeit und Attentate – die Weimarer Republik markiert einen Wendepunkt in der deutschen Geschichte. Auch nach 100 Jahren hat das enorme Spannungsfeld dieser Zeit nichts von seiner Aktualität verloren. Aus diesem Grund will man in Weimar der ersten deutschen Demokratie ein eigenes Museum widmen. Ein Ort, der passender nicht sein könnte, ist gefunden: Vis-á-vis zum Tagungsort der Nationalversammlung im Deutschen Nationaltheater Weimar steht die Coudraysche Wagenremise, die nach der Nutzung als provisorisches Bauhaus-Museum nun zum Haus der Weimarer Republik wird. Im Jubiläumsjahr eröffnet hier ein nationaler Erinnerungsort, der auf drei Säulen fußt: musealer Darstellung, wissenschaftliche Forschung und politische Bildung.

 

Informationen

Öffnungszeiten

Ab 31. Juli 2019
täglich von 9:00 - 19:00 Uhr

Schließtage
24.12.–26.12., 31.12. und 01.01.

Adresse

Haus der Weimarer Republik
Theaterplatz 4
Weimar
Website
Karte anzeigen

Anzeigen