Museen in Weimar

Stadtmuseum Weimar

Ausstellungen zur Stadtgeschichte 

Das Stadtmuseum Weimar im Bertuchhaus zeigt eine ständige Ausstellung zur Stadtgeschichte Weimars von der Goethezeit bis zum Jahr 1989. Die Sammlung des Stadtmuseums umfasst ca. 100 000 Exponate zur Geschichte und Kulturgeschichte Weimars. Von überregionaler Bedeutung ist u.a. die umfangreiche Textilsammlung. Ausgehend vom "Journal des Luxus und der Moden" (1786- 1827), der ersten bedeutenden illustrierten Modezeitschrift Deutschlands - erschienen im Bertuchhaus - liegt hier der Schwerpunkt auf Bekleidung des 19. und 20. Jahrhunderts. Sonderausstellungen zu verschiedenen Themen ergänzen das Angebot. 

Die Nationalversammlung von 1919 

Ein Schwerpunkt des Stadtmuseums ist die Nationalversammlung 1919 und die Weimarer Republik. Sowohl für deutsche Besucher, hier vor allem die zahlreichen Schülergruppen, als auch für internationale Gäste bringt diese Ausstellung mit zahlreichen zeitgeschichtlichen Originalobjekten, Filmen, Plakaten, Modellen, Medaillen und Dokumenten die Umstände der Republik-Gründung im kleinen Weimar nahe. Besonders eindrücklich erzählen die zahlreichen Fotos und die Filmsequenzen von den historisch bedeutsamen Wochen in Weimar.

Das Bertuchhaus

Das zwischen 1780 und 1803 in zwei Bauabschnitten errichtete klassizistische Wohn- und Geschäftshaus wurde nach seinem Bauherrn, dem Schriftsteller, Verleger und bedeutendstem Unternehmer im Weimar der Goethezeit, Friedrich Justin Bertuch (1747 bis 1822), benannt. Seit 1954 ist das Bertuchhaus Sitz des Stadtmuseums Weimar. Hervorgegangen aus privaten Sammlungen des 19. Jahrhunderts, wurde es 1903 in städtische Verwaltung übernommen und damit das erste Stadtmuseum Thüringens.

Informationen

Öffnungszeiten

ganzjährig
Di - So: 10:00 - 17:00 Uhr

montags geschlossen

Adresse

Stadtmuseum Weimar
Karl-Liebknecht-Str. 5-9
99423 Weimar
Fon: 03643 / 8 26 00
Fax: 03643 - 82 60 35
E-Mail
Website
Karte anzeigen

Stadtmuseum
Karl-Liebknecht-Straße 5, 99423 Weimar

Bus: Goetheplatz alle Linien, Wegstrecke 30 m

Parken: Rollplatz oder Graben, Wegstrecke 50 m
2 Behindertenparkplätze Graben

Menschen mit Sehbehinderung: im EG taktiles Stadtmodell über Weimar mit Erläuterungen in den Sprachen deutsch/ englisch/ niederländisch

Menschen mit Hörbehinderung: keine Audioguide, keine Hörschleife im Vortragsraum

Eingang: Türgriff 150 cm hoch, Doppelflügeltür 2x68 cm breit mit Schwelle 2 cm

Information und Kasse: im EG Counter/ Tresenhöhe 95 cm, Sitzhocker vorhanden

zum OG über 13 Stufen ohne Handlauf oder über 20 Stufen mit Handlauf beidseitig oder mit Hublift/ Plattformlift: Traglast 225 kg, 68x80 cm, für Elektro-Rollstühle eingeschränkt nutzbar (Greifrad-Rollstuhl zum Umsetzen steht zur Verfügung)

zum ZG über 5 Stufen mit Handlauf oder mit Sessellift (Greifrad-Rollstuhl steht zur Verfügung)

Behinderten-WC: im EG
2 Doppelflügeltüren 2x55 cm breit ohne Schwelle, engster Flur-Durchgang 80 cm, Türgriff 90 cm hoch, Tür 85 cm breit, Bewegungsfläche 110x220 cm, WC 55 cm hoch und 56 cm tief, Haltegriffe beidseitig mit Zwischenabstand 80 cm, links fest, rechts klappbar mit Bewegungsfläche 80 cm, Waschbeckenhöhe 87 cm unterfahrbar, Notruftaster rechts 100 cm hoch

Begriffserklärungen:
EG - Erdgeschoss
ZG - Zwischengeschoss
OG - Obergeschoss



Barrierefrei-Informationen drucken

Ausstellung

"Demokratie aus Weimar. Die National­versammlung 1919": Sonder­­ausstellung zum 95. Jahres­­tag des Beginns der Deutschen National­versammlung.

mehr


Freunde und Förderer des Stadt­­­­­museums Weimar im Bertuchhaus e.V.
Geschäftsstelle:
Karl-Liebknecht-Str. 5
99423 Weimar

Sprechzeiten:
mittwochs 10:00 bis 12:00 Uhr


Anzeigen