Stadtteile

Oberweimar/Ehringsdorf

Zwischen Ilmpark und Belvedere

Neben typischen dörflichen Hofstrukturen in Ehringsdorf sind die Siedlungen der 1930er Jahre für Oberweimar bestimmend. Über Generationen sind hier gute Nachbarschaften gewachsen. Die Bebauung ist kleinteilig und überschaubar. Das Mitte der 1970er Jahre errichtete und auf neun Blocks begrenzte Wohn­gebiet ist oberhalb des Parkes an der Ilm gelegen, hat keinen Durchgangsverkehr und ist sehr ruhig. In den 1990er Jahren wurde es saniert. Durch den Park ist die Innenstadt fußläufig zu erreichen.

Es gibt verschiedene Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, Kinder­einrichtungen, Busanbindung und Arztpraxen. Die Vororte Oberweimar und Ehringsdorf sind seit 1922 eingemeindet. Die Interessen der Bewohner werden von einem Ortsteilbürgermeister und einem Ortsteilrat vertreten.

Informationen

Statistik

Bewohner: 5820
(1990: 5930)

unter 15 Jahre: 63015
bis 65 Jahre: 3520
über 65 Jahre: 1670

Gebäude: 1558
Wohnungen: 2799