Stadtteile

Schöndorf

Altes Dorf, Siedlung und "Waldstadt"

Ländliche Strukturen und Einfamilienhäuser mit Gärten sind typisch für das alte Dorf und die Siedlung Schöndorf. Die "Wald­stadt" ist die nördlichste Plattenbau­siedlung Weimars und direkt am Waldrand gelegen. Entstanden ist das Gebiet mit den modernen Wohnblöcken in den vergangenen 30 Jahren. Nach 1990 wurde die "Schillerhöhe" mit Eigentumswohnungen entwickelt.

Das Weimarer Zentrum ist in ca. 10 bis 15 Minuten mit dem Stadt­bus erreichbar. Eine gute Infrastruktur mit Busanbindung und verschiedenen Einkaufs­möglichkeiten sowie Schulen, Kinder­einrichtungen und Arztpraxen gehören zu den Vorzügen des Gebietes. Außerdem gibt es eine katholische und eine evangelische Kirche. Schöndorf wurde 1939 eingemeindet. Die Interessen des Orts­teiles werden von einem Ortsteilbürgermeister und einem Ortschaftsrat vertreten.

Informationen

Statistik

Bevölkerung: 4490
(1990: 4190)

unter 15 Jahre: 48015
bis 65 Jahre: 2950
über 65 Jahre: 1060

Gebäude: 695
Wohnungen: 2485