Museen in Weimar

Schlossmuseum

Über das Schloss

Das Schloss­museum ist im Nord-, Ost- und Westflügel des ehemaligen Residenz­schlosses eingerichtet. Seinen Kern­bestand bildet die ehemalige groß­herzogliche Kunst­sammlung vom Mittel­alter bis zur Moderne um 1900. Die Beletage zeigt zudem Plastik und Kunst­handwerk der Zeit um 1800. Dazu gehören Möbel aus der Werkstatt von David Roentgen und einige Stücke aus dem Braut­schatz der Zaren­tochter Maria Pawlowna sowie Porzellane europäischer Manufakturen.

Masterplan "Kosmos Weimar"

Mit dem Masterplan "Kosmos Weimar" hat die Stiftung ein Konzept beschlossen, das die Museums­landschaft in und um Weimar für den Besucher neu erschließen wird. Wichtigste Maßnahmen sind die Entwicklung des Stadt­schlosses zum Zentrum der Klassik Stiftung und die Errichtung eines neuen Bauhaus-Museums.


Informationen

Geschlossen

Die  Cranachgalerie und das 2. Obergeschoss sind wegen der umfassenden Sanierung des Stadtschlosses nicht geöffnet. Das Stadtschloss schließt am 1. Juli 2018 komplett.

Adresse

Schlossmuseum
Burgplatz 4
99423 Weimar
Fon: 03643 / 54 60
E-Mail
Website
Karte anzeigen

Bus: Goetheplatz alle Linien, Wegstrecke 650 m, temporär Citylinie direkter Haltepunkt

Parken:
2 Behindertenparkplätze Burgplatz am Schloss, Wegstrecke 200 m,
3 Behindertenparkplätze Markt 13/14/16, Wegstrecke 300 m

Menschen mit Sehbehinderung / Hörbehinderung: Assistenzhunde eingeschränkt erlaubt, Tastpläne zum Festsaal ausleihbar an der Kasse, Voranmeldungen für Spezialführungen und Tastkabinett mit Gegenständen zum Anfassen, 2 mobile Hörschleifen zur Nutzung der Audioführung, Film- und Spracherklärung zur Ausstellung und Geschichte sowie schriftlich als PDF im Internet und als ausleihbarer Textausdruck

Menschen mit Mobilitätseinschränkung:
Museumseingang:
über historisches Pflaster im Schlosshof, alternativer Weg für Rollstuhlnutzung rechts und links am Gebäude entlang über 200 m Pflaster, Doppelflügeltür 2x84 cm, Schwelle 3 cm

Kasse, Information, Shop, Ausstellung im EG: Counter / Tresen 110 cm hoch

Historische Treppen: Steinstufen und Handläufe

mit Rollstuhl
zum 1.OG über Seiteneingang nur in Begleitung mit Museumspersonal
zum UG mit Automatiktür 94 cm breit über 2 Rampen 2,5 m und 4,1 m mit 6% Neigung
zum EG über Plattformlift 75x97 cm mit Traglast 300 kg
zum OG mit Aufzug / Lift

Aufzug / Lift ab EG nur in Begleitung mit Museumspersonal: Taster 150 cm hoch, Türöffnung 84 cm, Kabine 135x100 cm

Behinderten-WC im EG: über Flur 100 cm breit, Türgriff 105 cm hoch, Tür 93 cm breit, Bewegungsfläche 106x105 cm, WC 50 cm hoch und 70 cm tief, Haltegriffe beidseitig mit Zwischenabstand 56 cm, links klappbar mit Bewegungsflächen 62 cm, rechts fest (55 cm), Waschbeckenhöhe 85 cm unterfahrbar, kein Notruf

Begriffserklärung:
UG-Untergeschoss
EG-Erdgeschoss
OG-Obergeschoss



Barrierefrei-Informationen drucken


Anzeigen